Go to Top

Deckel kommt: „Die Krönung harter Arbeit“

„Die Krönung harter Arbeit“

MdL Radlmeier begrüßt Deckel für B15neu

Bei seinem Besuch in Essenbach hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt verkündet, dass die Einhausung der B15neu bei Ohu mit in die weitere Planung aufgenommen wird. „Das ist die Krönung langer, harter Arbeit“, freut sich Helmut Radlmeier, Stimmkreisabgeordneter für die Region Landshut.

„Es freut mich ungemein, dass unsere Forderung nun erfüllt wird. Mein großer Dank gilt den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, die sich für den Deckel stark gemacht haben, den CSU-Ortsverbänden Essenbach und Ohu sowie den Verantwortlichen der Marktgemeinde um Bürgermeister Dieter Neubauer, die das Anliegen der Anwohner von Beginn an aufgegriffen und konstruktiv weiterverfolgt haben. Der jetzige Erfolg ist vor allem ihr Erfolg.

Als Stimmkreisabgeordneter stand der Sinn eines Tunnels immer außer Frage. Betrachtet man vor Ort die Begebenheiten, so wird klar, wie nah die Bundesstraße an die dortigen Wohnhäuser heranrückt. Ein Deckel bietet hier den bestmöglichen Lärmschutz. Gleichzeitig wird mit einem Tunnel die Ortschaft nicht geteilt, Eingriffe ins Grundwasser und damit Baukosten verringert. Alles Argumente genug. Deshalb habe ich mich auf allen Ebenen dafür eingesetzt und in Ohu mitgeholfen Unterschriften für den Deckel zu sammeln, die Bayerische Staatsregierung um ihre Unterstützung gebeten und bei den Planern für die Einhausung geworben. Zuletzt habe ich im August mit dem Staatlichen Bauamt zusammengesessen. Dabei wurde klar, dass die Kosten für den Deckel weitaus geringer wären, als ursprünglich angenommen, ein weiteres Argument für die Realisierung.

Die nun erfolgte Zusage des Bundesverkehrsministers ist ein großer Erfolg für Ohu. Unser Bundestagsabgeordneter Florian Oßner hat wieder einmal bewiesen, dass er als Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages sprichwörtlich die richtigen Wege zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger und für die Weiterentwicklung unserer Region ebnen kann“, so Radlmeier.